MR-Prostatographie Symposium - A-B-G-E-S-A-G-T aufgrund der Corona-Pandemie

Liebe Kolleginnen,
liebe Kollegen,

in diesem Jahr laden wir zum ersten radiologischen Symposium zur Spezialzertifizierung der MRT der Prostata (Q1/Q2) ein, gemeinsam organisiert von der AG Uroradiologie und Uro­genitaldiagnostik und AG Onkologische Bildgebung der Deutschen Röntgengesellschaft.

Ziel dieses Symposiums ist es, die radiologische Expertise in dieser Thematik deutschlandweit zu vereinen, zu verbreiten und einen effizienten Austausch mit und unter Expertinnen und Experten, sowohl aus der Praxis als auch aus einem Klinik- oder Universitätssetting, zu ermöglichen. Wir möchten Probleme der täglichen Routine, bereits existierende Lösungen oder wichtige zukünftige wissenschaftliche Projekte sammeln und diskutieren. Extrem praxisnah soll es unter anderem um die qualitative Durchführung und Befundung sowie um die mitunter schwierigen Spezialthemen wie Prostatitis, Hyperplasie oder die aktive Überwachung gehen. Zudem werden wir die Standardisierung und Strukturierung der Befundinhalte für zukünftige Empfehlungen besprechen.

Alle bereits im Bereich Prostata-MRT zertifizierten Radiologen, aber auch alle Anwärter und Interessierte, sind zu diesem Austausch herzlichst eingeladen. Wir garantieren, dass im Rahmen dieser Veranstaltung selbst jeder ausgewiesene Prostata-MRT-Experte etwas mitnehmen und lernen wird.

Wir haben für die zusammengestellten Kern- und Problemthemen deutschlandweite Experten auf diesem Gebiet als Referenten gewinnen können.

Wir freuen uns, Sie in Köln zu einem spannenden und anre­genden Gedankenaustausch willkommen hei­ßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

PD. Dr. med. Lars Schimmöller und PD Dr. med. Thorsten Persigehl

MR - Prostatographie - Symposium
zur Spezialzertifizierung von der DRG für Anwender

Datum:     
27.06.2020
Ort:             Dorint Hotel am Heumarkt Köln

Programm


Aufgrund der Corona-Pandemie ist die Fortbildungsveranstaltung abgesagt. Ein Ersatztermin - voraussichtlich Juni 2021- ist in Planung. Weitere Informationen hierzu finden Sie ab Herbst 2020 hier oder im Veranstaltungskalender der DRG.